• Büro- und Wohnhaus,
    Neu-Isenburg
    Blick vom Garten > Beschreibung 1/7

    Dachaufstockung, Anbau und Sanierung eines Einfamilienhauses zu einem Büro- und Wohnhaus

  • Dachausbau & Gaube,
    Frankfurt a.M.
    Innenraum Gaube > Beschreibung 1/5

    Dachausbau und Erstellung einer Gaube in Frankfurt Bergen-Enkheim

     

    In Zusammenarbeit mit

    Julien Kiefer

  • Villa am See, Bad Homburg Eingangsperspektive > Beschreibung 1/10

    Anbau an ein bestehendes Fachwerkhaus

  • Einfamilienhaus am Waldrand, Langenfeld Blick vom Garten > Beschreibung 1/3

    Studie zum Neubau einer Villa am Waldrand

  • Lofthaus, Frankfurt a.M. Zugangsstraße > Beschreibung 1/5

    Studie für den Neubau eines Einfamilienhauses in Frankfurt am Main.

     

    In Zusammenarbeit mit

    Neff Kuhn Architekten

  • Carmelo Greco,
    Frankfurt a.M.
    Restaurant-
    gestaltung
    1/7
  • Büro- und Wohnhaus,
    Rödermark
    Blick von Süd-Ost 1/22
  • Kleine Villa,
    Bad Homburg
    Dachausbau > Beschreibung 1/20
    Das bestehende Fachwerkhaus befindet sich auf einem traditionellen Gestüt in Bad Homburg in unmittelbarer Nähe eines kleinen Privatsees. Durch seine exponierte Lage öffnet sich ein weitläufiger Blick über die Landschaft. Aufgrund des Familienzuwaches der Bauherrn, sollte der unausgebaute und zum Teil marode Dachstuhl zu einem neuen Habitat gewandelt werden. Beim Ausbau des Daches galt es in erster Linie einen Rückzugsort für die Eltern zu schaffen, um im darunterliegenden Geschoss den Kindern Raum zur Entfaltung zu geben. Gleichzeitig sollte der Anspruch an ein hohes Maß an Stauraum befriedigt werden. Zentraler Entwurfsansatz war die deutliche Ablesbarkeit der ursprünglichen Konstruktionsstruktur, um den vom Holz geprägten Charakter des Daches zu erhalten. Zur energetischen Sanierung wurde daher eine Zwischensparrendämmung realisiert, die unterseitig lediglich mit dünnen Dämmelementen (kaschiert mit Faserzementplatten) verschalt wurde, um bündig mit den Bestandspfetten abschließen zu können. Ebenso waren die Blickbeziehungen zur Landschaft und zum See integraler Entwurfsbestandteil, welche durch eine Panoramaverglasung (520cm x 120cm, Dreifachisolierverglasung. Sonnenschutzglas) und die Fledermausgauben möglich wurden. Die gewünschte Staufläche wurde in Einbaumöbel und Bauelemente implantiert, die gleichzeitig den Raumfluss zonieren bzw. gleichzeitig als Treppe oder Absturzsicherung dienen. Gleichzeitig wurden sämtliche Beleuchtungen und Heizungen in die Strukturen integriert, so dass ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Bestand und Neubau generiert wurde, dass nicht von Technikelementen gestört wird. Sämtliche Einbauten, sowie die Fenster bestehen aus weiß lackierten Holzplatten bzw. geölten Eicheholz. Somit bleibt der ursprüngliche Charakter des Dachstuhls erhalten und wird lediglich in seiner bestehenden Materialität ergänzt.
  • Platz der Republik, Frankfurt a.M. Fassadensanierung > Beschreibung 1/2

    Studie für eine Fassadensanierung am Platz der Republik in Frankfurt am Main.

     

    In Zusammenarbeit mit

    Pascal Kuhn

  • Western Union, Frankfurt a.M. "Townhall" > Beschreibung 1/4

    Konzeptstudie für die Aufwertung von Büroräumen.

     

    In Zusammenarbeit mit

    Neff Kuhn Architekten

  • Museum der Bayerischen Geschichte,
    Regensburg
    Eingangsperspektive > Beschreibung 1/8

    Offener Realisierungswettbewerb für den Neubau des Museums der Bayerischen Geschichte am Donaumarkt in Regensburg.

     

    In Zusammenarbeit mit

    Florian Götze, Philippa Glaser und Lisa Menje

  • Bauhaus Museum Dessau Museumsgarten > Beschreibung 1/3

    Offener Realisierungswettbewerb für den Neubau des Bauhaus Museums in Dessau.

     

    In Zusammenarbeit mit

    Neff Kuhn Architekten - Studio PPANK

  • Pitch Messestand für Honeywell / Automechanika 2014 Frankfurt Messedesign > Beschreibung 1/4

    Pitch für den Honeywell-Messestand auf der Automechanika 2014 in Frankfurt am Main für "Eventful Management" in Kooperation mit "Creakom". Exponate sind Turbolader und Produkte aus der Bremstechnologie der Tochterfirmen Garrett, Bendix, Jurid und Stop.

  • Europan 11 - Würzburg Wettbewerb > Beschreibung 1/4
    Wachstum von Städten bedarf der Definition neuer Maßstäbe ihrer Ränder. Eine urbane Dichte verhindert die Zersiedelung der Vorstadt und bildet die Möglichkeit Qualitäten des Ortes zu stärken. Durch die entstehende Konversionsfläche "Hubland Nord" wird der Stadt Würzburg die Gelegenheit zur Ausrichtung einer Landesgartenschau gegeben. Die Qualität der dadurch entstehenden Parklandschaft gilt es nicht nur temporär zu nutzen sondern nachhaltig zu wahren. Ein Kontinuum zwischen Landschaftstraum und baulicher Maßnahme wird geschaffen - für die Bewohner entsteht ein Habitat im Park. Der Charakter des Projektgebiets generiert ein interessantes Spannungsfeld zwischen großzügigen Grünräumen und urbaner Dichte.
  • Neubau Architekturfakultät der TU Delft Ideenwettbewerb bei buehler M Architekten 1/5
  • Umbau Wohnhaus, Buseck Projekt bei buehler M Architekten 1/6
  • Hochschule für Gestaltung, Offenbach Diplomarbeit 1/12
  • Giuseppe Verdi, Rigoletto Schnitt 1/9
  • Europan 10 - Nürnberg Städtebau-
    wettbewerb
    1/4
  • Neubau Campus der FH Düsseldorf Wettbewerb bei buehler M Architekten 1/6